7 Tipps für Ihre digitale B2B-Weihnachtskommunikation

Geschrieben von
Johannes Wiese
Beitrag vom
Lesezeit
5 Minuten

7 essenzielle Tipps zur digitalen B2B-Weihnachtspost

Die Adventszeit steht bevor – schon wieder! Wenn Stollen und Lebkuchen die Regale füllen, ist es höchste Zeit, Ihre Gedanken zu den alljährlichen Weihnachtsgrüßen an Geschäftspartner zu lenken. 

Die digitale Weihnachtskommunikation bietet eine einzigartige Gelegenheit, Geschäftspartner auf persönliche Weise zu erreichen. Damit diese jedoch effektiv ist, sind einige wichtige Aspekte zu beachten. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie sieben schnelle Tipps, um Ihre digitale B2B-Weihnachtspost erfolgreich zu gestalten. 

Tipp 1: Weihnachten kommt oft plötzlich – vergessen Sie das nicht!

Die Adventszeit steht bevor – schon wieder! Wenn Stollen und Lebkuchen die Regale füllen, ist es höchste Zeit, Ihre Gedanken zu den alljährlichen Weihnachtsgrüßen an Geschäftspartner zu lenken. 

Die digitale Weihnachtskommunikation bietet eine einzigartige Gelegenheit, Geschäftspartner auf persönliche Weise zu erreichen. Damit diese jedoch effektiv ist, sind einige wichtige Aspekte zu beachten. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie sieben schnelle Tipps, um Ihre digitale B2B-Weihnachtspost erfolgreich zu gestalten. 

Tipp 1: Weihnachten kommt oft plötzlich – vergessen Sie das nicht!

Besonders nach einem stressigen Jahr klopft die Weihnachtszeit manchmal früher an als man denkt. Für eine erfolgreiche digitale Weihnachtskommunikation ist es entscheidend, frühzeitig zu planen. Vergessen Sie nicht, dass Ihre Geschäftspartner in dieser Zeit besonders viel um die Ohren haben. Ein rechtzeitiger Beginn Ihrer Vorbereitungen gibt Ihnen nicht nur den Vorteil, Stress zu vermeiden, sondern ermöglicht es Ihnen auch, eine durchdachte und effektive Kommunikationsstrategie zu entwickeln.

Tipp 2: digitale Weihnachtspost hilft, Festtagsstimmung zu verbreiten

Die Weihnachtszeit ist perfekt, um digital „Frohe Weihnachten“ zu wünschen. Digitale Weihnachtspost ist eine umweltfreundliche und praktische Alternative zu traditionellen Karten. Es gibt viele kreative Möglichkeiten, wie personalisierte E-Cards, animierte Videos oder sogar Online-Adventskalender. Diese können mit weihnachtlichen Motiven, herzlichen Nachrichten und vielleicht einem Familienfoto oder einem Jahresrückblick personalisiert werden. So können Sie trotz Distanz Nähe schaffen und Ihre Lieben mit einzigartigen, persönlichen Nachrichten überraschen. Denken Sie daran, Ihre digitale Weihnachtspost rechtzeitig zu versenden, damit sie pünktlich zum Fest ankommt. Frohes Fest!

Tipp 3: Der richtige Zeitpunkt – das Timing muss stimmen

Nicht nur der Beginn Ihrer Vorbereitungen ist wichtig, sondern auch der Zeitpunkt Ihrer digitalen Weihnachtspost. Eine zu späte Botschaft gilt es ebenso wie eine zu frühe Botschaft zu vermeiden. Wählen Sie den Zeitpunkt sorgfältig aus, um sicherzustellen, dass Ihre Nachricht inmitten des geschäftigen Weihnachtstrubels wahrgenommen wird. Vermeiden Sie Stoßzeiten und entscheiden Sie sich für Momente, in denen Ihre Geschäftspartner Zeit und Aufmerksamkeit für Ihre Botschaft haben.  

Tipp 4: Hochwertige digitale Grußkarten anstelle Analog

Die Wahl zwischen analogen und digitalen Weihnachtskarten beeinflusst maßgeblich den Eindruck Ihrer B2B-Weihnachtskommunikation. Immer mehr Unternehmen setzen aus gutem Grund auf die digitale Alternative.  Diese bieten nicht nur eine umweltfreundliche Alternative, sondern ermöglichen auch die Integration interaktiver Elemente und personalisierter Botschaften, die in der analogen Welt schwer umzusetzen sind.

Zumal die Portokosten bei der Oldschool-Versendung erhebliche Kosten bedeutet und man im selben Augenblick darauf hoffen muss, dass die Versendung von mehreren hundert Weihnachtskarten auch jeden Geschäftspartner oder Mitarbeiter rechtzeitig oder überhaupt erreicht. 

Tipp 5: Bleiben Sie im Gedächtnis bei den Geschäftspartnern mit Karten und dem WOW Effekt

Weihnachtspost ist eine großartige Gelegenheit, um bei Ihren Geschäftspartnern einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Eine gut gestaltete Weihnachtskarte kann den „WOW“-Effekt erzeugen, den Sie suchen. Wählen Sie ein einzigartiges Design, das Ihre Marke widerspiegelt, und personalisieren Sie die Nachricht, um den Empfänger speziell anzusprechen. Vergessen Sie nicht, Ihre Karten rechtzeitig zu senden, damit sie vor Weihnachten ankommen. So zeigen Sie Wertschätzung und bleiben während der Feiertage in Erinnerung.

Ideen für den WOW Effekt:

  1. Digitale Weihnachtskarten
  2. Animationen wie Klappeffekte oder Hintergründe
  3. Videos mit Weihnachtsbotschaften
  4. Personalisierung für direkte Ansprache

Tipp 6: Der Inhalt – Die Formulierungen sind entscheidend

Ein durchdachter Inhalt ist das Herzstück Ihrer digitalen Weihnachtsgrüße. Achten Sie darauf, dass Ihre Formulierungen sowohl professionell als auch warm und einladend sind. Vermeiden Sie Branchenjargon und setzen Sie stattdessen auf klare, verständliche Sprache. Betonen Sie Ihre geschäftlichen Erfolge im vergangenen Jahr und zeigen Sie gleichzeitig Wertschätzung für die Zusammenarbeit mit Ihren Geschäftspartnern. 

Für weitere Inspirationen passend zur digitalen Weihnachtskarte, können Sie auf Textvorlagen für geschäftliche Weihnachtsgrüße zurückgreifen.

Tipp 7: Compliance: Achtung bei Geschenken von Geschäftspartnern

Neben der digitalen Weihnachtspost noch ein Wellnessgutschein oder VIP-Tickets zu einer Sportveranstaltung? Hier ist Vorsicht geboten! Geschenke können eine schöne Geste der Wertschätzung sein, aber sie müssen auch den Compliance-Richtlinien entsprechen. Stellen Sie sicher, dass die Geschenke angemessen und im Einklang mit den ethischen Standards Ihres Unternehmens stehen. 

Möchte ein Geschäftspartner also beispielsweise einen Mitarbeiter für einen erfolgreichen Arbeitsauftrag belohnen oder fordert als Gegenleistung eine zusätzliche Arbeitsleistung, dann setzt man sich dem Risiko einer Straftat aus. 

Grundlegend gilt: Geschenke mit einem geringen Wert, die eine Grenze von bis zu 35,00 Euro netto nicht überschreiten (Blumen, Kugelschreiber) und ohne jegliche Gegenforderung geschenkt werden, sind üblicherweise unbedenklich. 

Fazit

Eine erfolgreiche digitale B2B-Weihnachtskommunikation erfordert Planung, Timing, ansprechende digitale Grußkarten sowie einen gut durchdachten Inhalt und das unter Einhaltung von Compliance-Richtlinien.

Haben Sie Ihre Weihnachtsplanung bereits abgeschlossen oder sind noch mitten drinnen und benötigen Unterstützung für die Erstellung und Versendung Ihrer digitalen Weihnachtspost? Ich freue mich mit Ihnen ins Gespräch zu kommen, um Sie bei Ihrer Weihnachtskommunikation zu unterstützen!

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Landingpage zur Digitalen Weihnachtspost

Über

Johannes Wiese
Gründer und Geschäftsführer der B2B-Agentur dotflow mit einem Faible für digitales B2B Marketing, Sport und neue digitale Geschäftsmodelle.
Zurück zur Blogübersicht
Zurück zur Blogübersicht
Ak­tu­el­les B2B-Mar­ke­ting­wis­sen an­wend­bar auf­be­rei­tet

Der B2B-Blog für Sales & Marketing

4 Tipps für Ihre B2B Karriereseite

Sie haben in ihrem Unternehmen eine Corporate Website oder planen diese gerade. Sonst würden Sie diesem Blog vermutlich nicht ihre kostbare Zeit widmen….
weiterlesen

Buyer Persona und Limbic Types in der B2B Praxis (Podcast)

Buyer Persona in der Marketingpraxis – ohne Sie ist konstantes, auf gemeinsame Ziele einzahlendes Arbeiten nur schwer möglich. Sie geben Sie wertvolle…
weiterlesen

Künstliche Intelligenz – Zukunft in Digitalagenturen (Podcastfolge)

Update: Viel Spaß beim Hören – da das Thema KI durch den ChatGPT Hype Ende 2022 und Anfang 2023 extrem schnelllebig war, ist der Podcast nur eine Momentaufnahme.Wenn…
weiterlesen
zum B2B-Marketing Blog